DBA Conference

DBA Conference 2015 in Cheltenham

Die DBA Conference ist für die Teilnehmenden des DBA-Programms der University of Gloucestershire das wissenschaftliche Highligt eines jeden Studienjahres. In mehreren thematischen Tracks stellten am 12. und 13. Juni in Cheltenham Spa die rund dreißig Doktoranden und Doktorandinnen der diesjährigen Konferenz ihre Forschungsthemen zur Diskussion. Besonderes Augenmerk galt dabei dem Transfer der bearbeiteten Forschungsfrage in die betriebliche Praxis.

Das DBA-Programm der University of Gloucestershire gehört zu den erfolgreichsten Programmen seiner Art in Europa. Die deutschen Teilnehmer und Teilnehmerinnen haben diesen Erfolg maßgeblich mitgeprägt. In vier deutschen Städten wird der einführende Präsenzteil des Programms, der sich über sechs Wochenenden erstreckt, inzwischen durchgeführt.

Für die Doktoranden und Doktorandinnen zwischen 28 und 55 Jahren – sie sind Führungskräfte, Selbstständige, Gründer sowie Männer und Frauen in Elternzeit – dürfte ausschlaggebend sein, dass sich in dem nebenberuflich durchführbaren strukturierten Promotionsprogramm wissenschaftliche Interessen mit einem Praxisprojekt verbinden lassen. Das zum „Doctor of Business Administration“ führende Programm ist in Deutschland staatlich zugelassen, der Doktortitel darf ohne Zusätze vor dem Namen geführt werden.

Der Einblick in die laufenden Forschungsprojekte der DBA-Studierenden war ein nachdrückliches Erlebnis und für mich persönlich auch Bestätigung dafür, dass sich Forschung nach wissenschaftlichen Standards mit dem Leitbild des ‚reflective practitioner‘ verbinden lässt. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen in Deutschland und in UK den weiteren Ausbau des Programms voran zu bringen!

Mehr über das DBA-Programm der University of Gloucestershire in Deutschland

|